Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Servicetelefon: +49 (0)89 - 450287 - 0

Mit Druck gegen Osteoporose

Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Osteoporose. Das bedeutet, ihre Knochen nehmen an Festigkeit ab und werden brüchig. Früher dachte man, Knochen seien ein starres Gebilde, das sich nicht mehr verändert. Aber weit gefehlt! Knochen verändern sich und erneuern sich ihr Leben lang. Spezielle Sensoren im Knochengewebe messen die Belastung, die auf die Knochen einwirkt und ihre Richtung. Dabei gilt: Sind diese Kräfte niedrig, baut der Körper Knochenmasse ab, sind sie hoch, baut er auf. Wer seine Knochen also stark und gesund halten will, muss sich bewegen.

Die New York Times hat bereits 2009 in einem Artikel einen Artikel mit dem Titel „The Best Exercises for Healthy Bones“ veröffentlicht und kommt zum Ergebnis, dass „simples Auf- und Abspringen" die beste Übung (gegen Osteoporose) ist.

Tun Sie Ihren Knochen etwas Gutes

Bewegung ist also nicht nur eine Wohltat für Muskeln und das Herz-Kreislaufsystem, auch Knochen profitieren. Druck tut den Knochen also gut – aber der richtige muss es sein: Ideal sind vier g, also die vierfache Wirkung der Schwerkraft, wie sie insbesondere beim Trampolinspringen wirkt.

Starke Knochen sind kein Zufallsprodukt

Die positiven Effekte von Sprungtraining auf die Knochendichte bestätigt auch eine Studie, die  16 Wochen lang im Dienste der Wissenschaft gehüpft sind: Ein Teil führte zweimal täglich zehn Sprünge mit jeweils 30 Sekunden Pause dazwischen aus, ein anderer Teil der Probandinnen machte das gleiche Programm mit 20 Sprüngen. Dabei wurden Spitzenbelastungen von über 7 g erreicht. Im Vergleich zur Kontrollgruppe ohne Sprungtraining erhöhte sich die Knochendichte der springenden Frauen deutlich.
Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/osteoporose-training-hilft-den-knochenschwund-zu-stoppen-a-973164.html

Allerdings sollte man das ohne ärztliche Kontrolle und die entsprechende Fitness keinesfalls nachmachen!

Copyright 2017 IKON TRAMPOLIN